Getreideanlage

Getreideanlage

Die Besonderheit dieser Getreideanlage ist, dass sie nicht per Förderban genutzt wird, sondern man hier mit Tragschnecken gearbeitet hat. Die Raumausnutzung ist dadurch optimal, die Lagerplatzbefüllung kann gleichmäßig erfolgen. Für den Anlagenbetreiber ist dadurch ein geringerer Platzbedarf für die Anlage.

About the Author

Ausbildung als Journalistin Erfahrung im Energie-, Agrar- und Umweltbereich

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen